Nikolaikirche

Küster Stefan Kober: 0151/15643236

Galerie:

Die Nikolaikirche am Siegener Marktplatz wurde im 13. Jh. erbaut und war ehemals Stadtkirche der Grafen zu Nassau. Außerdem wurden bis zum Bau der Fürstengruft die Mitglieder der evangelischen Linie des Hauses Nassau-Siegen hier beigesetzt. Der sechseckige Grundriss ihres Zentralbaus ist einzigartig in Deutschland, die Bauweise im Wesentlichen romanisch. Kostbarster Besitz der Kirche ist eine von peruanischen Silberschmieden gefertigte Taufschale aus dem 16. Jahrhundert, die bis heute in Gebrauch ist. Das „Krönchen“ auf der Kirchturmspitze wurde der Kirchengemeinde 1652 von Johann Moritz Fürst zu Nassau-Siegen gestiftet. Die vergoldete Krone ist das Wahrzeichen der Stadt. Seit der Reformation ist die Nikolaikirche Hauptpfarrkirche der Stadt und blieb fast durchgängig evangelisch. -> Direkt neben der Nikolaikirche befindet sich das Historische Rathaus der Stadt Siegen Die Nikolaikirche ist Teil des Stadtrundgangs. back-stadtrundgang