Unteres Schloss und die Fürstengruft

Tel. 0271/404-1316
Tel. 0271/404-1317

Die dreiflügelige Schlossanlage wurde zwischen 1695 und 1720 als Residenz der evangelischen Fürsten zu Nassau-Siegen errichtet. Erste Entwürfe zum Bau der Anlage stammen aus der Feder von Johann Moritz, Fürst von Nassau-Siegen. Seine sterblichen Überreste und die seiner Familienangehörigen sind in der Fürstengruft beigesetzt, die sich im Mittelteil der Schlossanlage befindet. Seine Funktion als fürstliche Residenz verlor das Untere Schloss nach dem Wiener Kongress und diente fortan als Sitz von Landesbehörden. Nach dem Umbau ab 2013 werden die Gebäude von der Wirtschaftsfakultät der Universität Siegen und der Südwestfälischen Mittelstandsakademie genutzt werden.

Das Untere Schloss und die Fürstengruft sind Teil des Stadtrundgangs.
back-stadtrundgang

Datum: 
16.05.2016
 bis 
Beginn: 
01:00
 Uhr  |  Ende:  Uhr