150 Jahre Stadtentwicklung: Als Siegen über sich hinauswuchs

Der Rundgang „Als Siegen über sich hinauswuchs“ beleuchtet die letzten 150 Jahre der Stadtentwicklung. Eine Zeitenwende markiert das Jahr 1861 mit der Eröffnung der Ruhr-Sieg-Strecke. Mit der Eisenbahn kam die Kohle. Der Industriestandort Siegen nahm einen schwunghaften Aufstieg. Siegen wuchs im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinaus. Zwischen der Martinikirche und dem Bahnhof entstand gründerzeitliche Bebauung. Die Stadtmauer, Symbol der mittelalterlichen Abgrenzung, wurde in den 1890er Jahren geschleift. 

Noch mehrere Zeitenwenden hat Siegen seither erlebt. Im Stadtbild sind sie ablesbar an Architekturstilen und Zeitgeistsünden. Lebendig wird die Geschichte bei diesem Rundgang durch die Innenstadt. 

Gruppenführungen: nach Vereinbarung, Gruppenpreis: 65 Euro
Offene Führungen: 14. April, 12. Mai, 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 13. Oktober, 10. November, jeweils um 14.30 Uhr
Einzelpreis: 8 Euro
Kinder: 4 Euro
Familien ab 4 Personen: 18 Euro
Dauer: 2 Stunden


Anmeldung einer individuellen Gruppenführung zu einem Termin meiner Wahl