„Kunst am Bau“

Tel. 0271/404-1316

Die Führung stellt Skulpturen, Gemälde, Brunnen und Installationen in den Fokus, die im Quartier Oberstadt den öffentlichen Raum kennzeichnen.

Der Rundgang wurde ursprünglich von Wolfgang John, Dr. Frieder Kötz und Carsten Trojan konzipiert.
Er ging aus der Werkstatt „Kunst am Bau“ hervor, die im Rahmen des Geschichtsforums „Wiederaufbau Siegen“ interessierte Bürger einlud, sich mit diesem stadtbildprägenden Thema auseinanderzusetzen.
Dr. Gunhild Müller-Zimmermann leitete diese Werkstatt-Gespräche. Es entstand eine Broschüre, die den Rundgang begleitet.
Im Vorwort schreibt Dr. Müller-Zimmermann: „Der Rundgang ist ein Plädoyer für den Erhalt der Kunstwerke, die sicherlich den Geist ihrer Entstehungszeit atmen, die aber Zeugnis ablegen vom Willen zu durchdachter Gestaltung des städtischen Lebensraumes – eine Überlegung, die immer aktuell ist.“

Zu den besuchten Objekten gehören bekannte  Sehenswürdigkeiten, wie das Portal der Nikolaikirche oder der Hirtenbrunnen in der Fißmer-Anlage, jedoch auch „Kunst am Bau“, die der Alltagsblick kaum wahrnimmt: z.B. die Sgraffiti von Theo Meier-Lippe an den Eingängen des Wohnblocks Pfarrstraße und Höhstraße ebenso wie die Mosaikplastik „Frau mit Taube“ in der Burgstraße, gestaltet von Willi Brüll.

Die Führung ist individuell oder in der Gruppe möglich.
Dauer: ca. 90 min.
Treffpunkt: Touristeninformation, Rathaus Eingang Kornmarkt
Preis: € 6,- pro Person
Termine: auf Anfrage.